• Startseite
  • Holsteiner
  • Geschichte
  • Termine
  • Galerie neu
  • Wallfahrten
  • Gästebuch
  • Links
  • Bote

Liebes Burgtagebuch!

Nach konfusen Vorverhandlungen (eigentlich wollten wir doch nach Norderstedt…?) fand sich ein Mini-XS-Lager der Holsteiner auf einem kleinen, feuchten Moospolster der Barmstedter Schloßinsel wieder. Als wir nach abenteuerlichem Aufbau (Abspannung vom Sonnensegel am gräflichen Alkovenbett, Lagerzaun gesichert an Volrads großem Zeh usw.) zu uns kamen, stellten wir erfreut fest, daß wir auf einem ganz soliden historischen Markt gelandet waren. Die Aussicht wurde lediglich durch den Blick auf ein Wikinger-Lager verschandelt, doch was soll’s – in der Not frißt bekanntlich sogar der Teufel Fliegen… Sonntag morgens hatten wir uns an ihren Geruch gewöhnt und wir leisteten Amtshilfe bei der Entwendung der Britischen Flagge der „King’s German Legion“, deren Abordnung noch im Tiefschlaf lag. Ehrensache, daß wir gemeinsam mit den Nordmännern die Einlösung des Banners gebührend feierten; im Triumphzug erstatten wir allesamt die Fahne nach mehrmaligem Marktumzug (unter Trommlerbegleitung!) zurück. Insgesamt war selbst ich überrascht, welch’ Spektakel die Veranstalter für Klein-Barmstedt auf die Beine gestellt hatten und – ei der Daus! – nun wird gar überlegt, die Veranstaltung zu wiederholen. Eine Geländevergrößerung und eine künstlicher-Regen-Anlage (Dusche) würden dann das farbenprächtige Bild sicher noch bereichern. Das Publikum jedenfalls war freundlich, zutraulich und - dank niedrigem Eintritt - spendabel.

Der Gerold

 

zurück